Menü im März 2007
Rohnen-Ingwer-Cappuccino

Aperitif: 1 Glas Sanbitter

Rohnen-Ingwer-Cappuccino

Gemüsebraten mit Zwiebelsauce und Kartoffelpüree

Mandel-Zimt-Auflauf mit Honigsauce und gebratenen Birnen


 

    Zutaten:   Zubereitung:
Rohnen-Ingwer-Cappuccino   ca. 700 g Rohnen, 1 kleine Zwiebel, 1 EL Butter, 750 ml Gemüsesuppe (Würfel), Zitronensaft, Zucker, Salz, Pfeffer, 1 Stück Ingwerknolle (nußgroß);
200 ml Milch
  Zwiebel schälen und fein hacken, Rote Rüben waschen, schälen und in Würfel schneiden.
In einem großen Topf Butter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Rohnenwürfel dazugeben, durchrösten und mit Gemüsesuppe aufgießen. Einmal aufkochen lassen und dann zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 45 Minuten köcheln, bis die Roten Rüben weich sind. Mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken. Die Konsistenz sollte zwischen Suppe und Püree liegen. Zum Schluß den Ingwer dazureiben und einmal aufkochen lassen.

Die Milch erwärmen und mit einem Milchschäumer oder der Dampfdüse der Espressomaschine aufschäumen.
Suppe in vorgewärmte Cappuccino-Tassen oder Teegläser füllen, mit Milch auffüllen und mit Milchschaum bedeckt rasch servieren. nach oben


         
Gemüsebraten mit Zwiebelsauce

Gemüsebraten mit Zwiebelsauce und Kartoffelpüree
  (Für 4 Personen)
200 g getrocknete rote Linsen, 130 g Toastbrot, 125 ml Sahne, 200 g Karotten, 100 g Knollensellerie, 100 g Stangensellerie, 1 kleine Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 4 EL Öl, 50 g gehackte Kräuter, 4 Dotter, Semmelbrösel, 300 ml Gemüsesuppe (Würfel);
1 Zwiebel, evtl. 100 g Bauchspeck  
  Linsen eine Stunde in kaltem Wasser einweichen, dann abgießen. Die Linsen in viel frischem kalten Wasser erhitzen und ca. 20 Minuten kochen, dann abgießen und gut abtropfen lassen.
In der Zwischenzeit das Toastbrot in Stücke schneiden und mit der Sahne übergießen. Das Gemüse waschen, evtl. schälen und in Stücke schneiden. Im elektrischen Zerkleinerer nicht zu fein hacken bzw. durch den Fleischwolf drehen. Zwiebel schälen und klein schneiden.
In einem großen Topf Öl erhitzen und die Gemüsemischung darin durchrösten, bis die Masse trocken ist. Mit zerdrücktem Knoblauch würzen und in einer Schüssel auskühlen lassen.
Das Brot ausdrücken und zusammen mit den ausgekühlten Linsen und den Kräutern unter das Gemüse mischen. Die Dotter unterrühren, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und evtl mit Semmelbröseln binden. Masse 15 Minuten rasten lassen.
Backrohr auf 200°C vorheizen.
Backblech mit hohem Rand oder eine Auflaufform mit Öl besteichen. Wer Lust hat, kann eine Lage Speckscheiben darauflegen. Die Gemüsemasse auf dem Blech zu einem Wecken formen und mit Semmelbröseln bestreuen. In die Mitte des heißen Backrohrs schieben und den Gemüsebraten ca. 50 Minuten backen. Dabei immer wieder etwas Gemüsesuppe angießen.

Für die Sauce die Zwiebel und evtl. auch Bauchspeck in grobe Würfel schneiden. 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln (und den Speck) darin anrösten. Mit Suppe aufgießen und leicht einkochen lassen.
Wenn der Braten fertig ist diesen auf eine Platte heben und zugedeckt warm stellen. Den Bratrückstand mit etwas Suppe vom Blech lösen und in die Zwiebelsauce gießen. Noch einmal aufkochen und abschmecken.

Den Gemüsebraten in Scheiben schneiden und mit Kartoffelpüree (Rezept nachstehend) und Zwiebelsauce anrichten.

Als Getränkebegleitung paßt ein kühles Bier oder ein leichter Weißwein. nach oben
    Kartoffelpüree:
500 g mehlige Kartoffel, 50 ml Milch, 2 EL Butter, Salz, Muskatnuß
 
Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser gut weich kochen. Wasser abgießen und Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken.
Milch erwärmen und mit dem Schneebesen unter die Kartoffeln mischen, mit Butter verfeinern und mit Salz und geriebener Muskatnuß abschmecken.
nach oben

         
Mandel-Zimt-Auflauf

Mandel-Zimt-Auflauf mit Honigsauce und gebratenen Birnen
60 g Bitterschokolade, 20 g Mehl, 80 g geriebene Mandeln, 3 Eier, 60 g Butter, 1 Vanillezucker, 1 TL Zimt, 2 EL Weinbrand, 80 g Kristallzucker

 

4 Auflaufförmchen (ca. 150 ml) mit Butter ausstreichen und mit Kristallzucker ausstreuen.
Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Mehl und Mandeln vermischen, Eier in Dotter und Klar trennen.
Weiche Butter mit Vanillezucker, Zimt, Weinbrand und einer kleinen Prise Salz cremig rühren. Dotter nach und nach unterarbeiten. Weiche Schokolade zugeben und Masse gut cremig rühren.
Einen weiten Topf mit Wasser füllen und auf kleiner Flamme erhitzen.
Eiweiß mit Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen. Abwechselnd mit der Mehl-Mandel-Mischung unter die Dottermasse heben. In die vorbereiteten Förmchen füllen und ins leicht siedende Wasser stellen. Topf zudecken und die Aufläufe auf kleiner Flamme ca. 45 Minuten pochieren.
Förmchen aus dem Wasserbad heben, Aufläufe etwas abkühlen lassen und auf Teller stürzen. Mit Honigsauce und gebratenen Birnen anrichten.
nach oben

    Honigsauce:
250 g Sauerrahm, 2 EL Honig, 1 TL Zitronensaft
 
Den Sauerrahm mit Honig und Zitronensaft verrühren.


    Gebratene Birnen
2 kleine Birnen, 1 EL Butter, 1 EL Zucker
 
Birnen schälen und kleine Kugeln formen bzw. die Früchte in gleichmäßige Würfel schneiden.
In einem kleinen Topf die Butter aufschäumen lassen, dann den Zucker zugeben und die Birnenstücke darin schwenken, bis sie von einer gleichmäßigen Karamellschicht überzogen sind und etwas weich werden.
nach oben

         





zurück zum Menüindex
zurück zum
Menüindex