Menü im Juni 2014
Lauwarmes Rohnencarpaccio mit Schafkäse

Aperitif: Tammany Hall

Lauwarmes Rohnencarpaccio mit Schafkäse

Gefüllte Schweinesteaks auf Frühkraut-Karotten-Gemüse

Erdbeer-Holunder-Charlotte


 

    Zutaten:   Zubereitung:
Lauwarmes Rohnencarpaccio mit Schafkäse

  1 Rohne (Rote Bete, ca. 250-300 g), Salzwasser, Essig;

1 EL Honig, 2 EL weißer Balsamessig, 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer;

75 g Pinienkerne, 100 g Feta, einige Basilikumblätter

  Rohne unter fließendem kalten Wasser gründlich bürsten. Salzwasser mit einem Schuss Essig aufkochen und die ungeschälte Knolle darin circa 35 bis 45 Minuten weich köcheln.
In der Zwischenzeit in einer kleinen Pfanne die Pinienkerne ohne Fettzugabe goldbraun rösten. Dabei die Pfanne immer wieder rütteln, damit die Kerne gleichmäßig bräunen. Dann auf einem Teller auskühlen lassen.
Honig mit weißem Balsamessig, Salz und Pfeffer in einem Schraubglas verrühren, dann das Olivenöl zugeben. Glas verschließen und schütteln, bis ein homogenes Dressing entsteht.
Feta abtropfen lassen und mit einem groben Reibeisen raspeln oder mit den Händen zerbröseln.

Nun die gekochte Rohne aus dem Kochfond nehmen und unter kaltem Wasser kurz abspülen. Die noch heiße Knolle schälen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Diese auf zwei Tellern oder einer Platte dekorativ anrichten, mit dem Dressing beträufeln und dann die Pinienkerne und den Feta darüberstreuen. Mit frischem Basilikum dekorieren.

Das lauwarme Rohnencarpaccio mit knusprigem Baguette und einem fruchtigen Weißwein servieren.

nach oben
         
Gefüllte Schweinesteaks auf Frühkraut-Karotten-Gemüse

Gefüllte Schweinesteaks auf Frühkraut-Karotten-Gemüse
  2 circa 3 cm dicke Scheiben vom Schweinskaree, Salz, Pfeffer, Kümmel; 1 EL Öl, 1 EL Butter

1/2 Kopf Frühkraut, 1-2 Karotten, 4 Knoblauchzehen, 100 ml Suppe, Kümmel

Fülle:
80 - 100 g Knödelbrot, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Muskat, 1 EL gehackte Petersilie, Milch  
  Zuerst die Fülle zubereiten. Dafür die Brotwürfel mit dem Ei und den Gewürzen vermischen. So viel Milch zugeben, dass eine nicht zu trockene Masse entsteht. Fülle ziehen lassen.

Frühkraut waschen, vierteln und den Strunk entfernen, dann in circa 3-4 cm dicke Stück schneiden. Karotten schälen, längs vierteln und ebenfalls in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Knoblauch schälen.

Backrohr auf 180°C vorheizen.

In die Steaks mit einem sehr scharfen kleinen Messer eine geräumige Tasche schneiden. Diese mit der Knödelmasse großzügig füllen. Öffnung eventuell mit einem Zahnstocher und etwas Spagat verschließen. Gefüllte Steaks mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel würzen.
In einer sehr großen Pfanne das Öl erhitzen und darin die Butter schmelzen. Die vorbereiteten Fleischstücke darin von beiden Seiten je 3 Minuten braten. Auf einen Teller geben und in die Mitte des heißen Backrohres stellen.

Im Bratrückstand die Krautstücke anbraten, dann die Karottenstifte und die ganzen Knoblauchzehen dazugeben, mit Suppe aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, einmal aufkochen und dann die gefüllten Steaks auf das Gemüse legen. Nun die Pfanne für etwa 20 Minuten in das Backrohr stellen.

Zum Servieren das Fleisch durchschneiden und mit dem Frühkraut-Karotten-Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. Rasch servieren.

Dazu schmeckt ein einfacher Rotwein oder auch ein Glas Bier.

nach oben
       
Erdbeer-Holunder-Charlotte

Erdbeer-Holunder-Charlotte
  150 g Topfen, Holunderblütensirup, Milch;
150 g Erdbeeren, Vanillezucker;

100 g Biskotten;
Minzeblätter
  Den Topfen glatt rühren und mit Holunderblütensirup nach Geschmack süßen. Sollte die Creme zu fest sein, etwas Milch unterrühren.
Die Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Mit etwas Vanillezucker bestreuen und ziehen lassen.
Den Boden und die Wand einer Schüssel mit Biskotten möglichst dicht auslegen, dafür das Gebäck gegebenenfalls zuschneiden. Einen Teil der Topfen-Holunder-Creme einfüllen, dann einige marinierte Erdbeerstücke daraufstreuen. Restliche Erdbeeren und Creme mit den Resten vom Zuschneiden der Biskotten vermischen und in der Form verteilen. Oberfläche wieder mit Biskotten belegen.
Schüssel mit Folie bedecken und für einige Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen.

Kurz vor dem Servieren die Erdbeer-Holunder-Charlotte auf einen kühlen Teller stürzen. Mit Minze und Erdbeeren dekorieren und bei Tisch wie eine Torte aufteilen.

Die Charlotte kann auch in 2 kleineren Schüsseln in Portionsgröße zubereitet werden, dann werden eventuell mehr Biskotten benötigt.
nach oben
         





zurück zum Menüindex
zurück zum
Menüindex