Menü im Juni 2006
Kräuter-Buttermilch-Kaltschale

Aperitif: Golden Nugget

Kräuter-Buttermilch-Kaltschale

Straußenfilet mit Senffrüchten

Limetten-Flammeri mit Kirschsauce



 

    Zutaten:   Zubereitung:
Kräuter-Buttermilch-Kaltschale

  1 Bund Kerbel, 1 Bund Basilikum, 1 Bund Schnittlauch, 2 Knoblauchzehen, 125 g Sauerrahm, 500 ml Buttermilch, Salz, Pfeffer

2 Scheiben Toastbrot, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl; Sauerrahm
  Kräuter waschen, trockenschleudern und grob hacken. Einige Blätter für die Dekoration beiseitelegen.
Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Kräuter und Knoblauch mit dem Sauerrahm vermischen und mit dem Stabmixer fein pürieren.
Dann die Buttermilch zugießen und schaumig aufschlagen.

Für die Einlage die Toastbrotscheiben entrinden und diagonal in Dreiecke schneiden. Knoblauch schälen, durchpressen und mit dem Olivenöl vermischen. Brotstücke mit dem Knoblauchöl beträufeln und in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze knusprig rösten.

Kräuter-Buttermilch-Kaltschale in kühle Suppenteller gießen, mit einem Klecks Sauerrahm, den Knoblauchbroten und Kräuterblättchen garniert servieren.
nach oben
     
Straußenfilet mit Senffrüchten

Straußenfilet mit Senffrüchten
  250 g Straußenfilet, Salz, Pfeffer, 1 EL Öl, 100 g Weintrauben (blau und weiß), 1 Nektarine, 150 ml Weißwein, 2 EL Dijonsenf, 1 EL Marillenmarmelade;

150 g Reisnudeln

  Straußenfleisch waschen, trockentupfen und in Steaks schneiden.
Obst waschen, Trauben halbieren und entkernen, andere Früchte in Spalten schneiden.
Öl erhitzen und Straußenfleisch rundum anbraten, dann herausnehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und warmstellen.
Den Bratrückstand mit Wein löschen, dann Senf und Marillenmarmelade einrühren und kurz durchkochen lassen. Früchte zugeben und in der Senfsauce ca. 2 Minuten heiß werden lassen.

In der Zwischenzeit Wasser aufkochen und die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen.
Die Nudeln auf vorgewärmte Teller geben und das Fleisch mit den Senffrüchten darauf anrichten.

Als Begleiter paßt ein Wein aus dem "Straußenland", wie z.B. ein Pinotage vom Weingut Morgenhof im Südafrikanischen Weinland. nach oben
         
Limetten-Flammeri mit Kirschsauce

Limetten-Flammeri mit Kirschsauce
  (3 Portionen):
200 ml Milch, 1 TL Vanillezucker, Schale von 1 Limette (fein abgerieben), 30 g Grieß, 1 Dotter, 1 Eiweiß, 15 g Zucker, 1 EL Limettensaft; Butter, Kristallzucker

Sahne
  Milch mit Vanillezucker und Limettenschale aufkochen. Grieß unter Rühren einrieseln lassen und 1-2 Minuten kochen, bis die Masse etwas eindickt. In eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.
Backrohr auf 200°C vorheizen, 3 Förmchen (150 ml Inhalt) mit Butter ausstreichen und mit Kristallzucker ausstreuen.
Limettensaft und Dotter unter die Grießmasse rühren. Eiweiß mit Zucker zu cremigem Schnee schlagen. Grießmasse und Schnee vorsichtig miteinander vermischen und in die vorbereiteten Förmchen füllen.
Diese in ein tiefes Backblech stellen und soviel kochendes Wasser einfüllen, daß die Förmchen ca. zur Hälfte darin stehen. In die Mitte des Backrohres schieben und ca. 40 Minuten garen.
Zum Servieren entweder warm in der Form oder ausgekühlt und auf einen Teller gestürzt mit der Kirschsauce (Rezept nachstehend) anrichten.
Mit Schlagsahne und Minzeblatt garnieren.
nach oben
    Kirschsauce:
200 g Kirschen, 2 EL Zucker, 50 ml Rotwein, 125 ml Wasser, 1 TL Stärkemehl;
 
Kirschen waschen, entstielen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einem kleinen Topf Wasser, Wein und Zucker aufkochen. Kirschstücke zugeben und 1 Minute kochen.
Etwas kaltes Wasser mit dem Stärkemehl glatt rühren und zu den Kirschen gießen. Einmal aufkochen lassen, dann in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.
nach oben
         





zurück zum Menüindex
zurück zum
Menüindex