Menü im Jänner 2007
Grießnockerlsuppe

Aperitif: Moulin Rouge

Grießnockerlsuppe

Putenschnitzel Pariser Art mit Risipisi

Trockenfrüchte-Gelee mit Nuß-Sahne


 

    Zutaten:   Zubereitung:
Grießnockerlsuppe

  (für 4 Personen)
800 ml Rindssuppe (Rezept hier), Schnittlauch

Nockerln:
1 Ei, 50 g weiche Butter, 100 g Grieß, Salz, Muskatnuß
  Für die Grießnockerln Butter flaumig rühren, mit dem Ei gut vermischen. Dann den Grieß einrieseln lassen und gut unterrühren, mit Salz und etwas abgeriebener Muskatnuß würzen. Masse ca. 15 Minuten rasten lassen.

Salzwasser zum Kochen bringen. Aus der Grießmasse mit Hilfe von 2 Kaffeelöffeln Nockerln formen und im Salzwasser schwach wallend ca. 5 Minuten kochen lassen. Dann Topf von der Platte ziehen, zudecken und Nockerln noch ca. 15 Minuten nachziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Rindssuppe erwärmen und den Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
Nockerln mit einem Sieblöffel aus dem Kochwasser heben, abtropfen lassen und in der heißen Suppe anrichten, mit Schnittlauch bestreut servieren. nach oben
         
Putenschnitzel Pariser Art

Putenschnitzel Pariser Art mit Risipisi
  2 Putenschnitzel, Salz, Pfeffer, Mehl, 2 Eier, Öl     Putenschnitzel ca. 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und gut abtrocknen. Eventuell Ränder mit einem scharfen Messer leicht einschneiden und vorsichtig plattieren.
Bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne ca. 1 cm hoch Öl erhitzen. In einem tiefen Teller die Eier versprudeln und mit Salz und Pfeffer würzen, in einem zweiten Teller Mehl bereitstellen.
Schnitzel zuerst in Mehl wenden und dann durch das versprudelte Ei ziehen. Im heißen Öl beidseitig goldgelb braten, dabei darauf achten, daß das Fett nicht zu heiß ist (sonst ist das Fleisch noch nicht durch oder die Panier zu dunkel). Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und auf vorgewärmten Tellern mit dem Risipisi (Rezept nachstehend) servieren.

Für die Getränkebegleitung stehen in diesem Fall alle Möglichkeiten offen. nach oben
  Risipisi:
1 EL Butter, 1 EL gehackte Zwiebel, 1 Tasse Langkornreis, 1 1/2 Tassen Wasser, 1/2 Tasse TK-Erbsen, Salz
 
Zwiebel in heißer Butter goldgelb dünsten. Reis zugeben und glasig werden lassen. Mit Wasser aufgießen, salzen und aufkochen lassen. Dann Topf zudecken und Reis auf kleinster Flamme 15 Minuten köcheln lassen.
Dann zügig die Erbsen einrühren, wieder zudecken und weitere 5-10 Minuten dünsten lassen.
Zum Schluß mit einer Gabel auflockern und zu den Schnitzeln servieren. nach oben
         
Trockenfrüchte-Gelee

Trockenfrüchte-Gelee mit Nuß-Sahne
  (4 Portionen)
100 g Dörrzwetschken, 100 g getrocknete Marillen, 1 kleine Birne, 50 g Walnüsse gehackt, 50 g Pistazien gehackt, 400 ml Rotwein, 2 EL Orangenlikör, 125 ml Orangensaft (frisch gepreßt), 5 Blatt Gelatine, Zimt

  Dörrobst in ca. 1/2 cm große Würfel schneiden. Mit Wein, Orangenlikör und -saft vermischen und einige Stunden ziehen lassen.
Birne schälen, halbieren, entkernen und kleinwürfelig schneiden. Zusammen mit Nüssen, Pistazien und Zimt unter die marinierten Früchte mischen.
Diese Mischung langsam erhitzen und ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, dann vom Feuer nehmen.
Terrinenform mit Frischhaltefolie auskleiden und bereitstellen.
Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Gut ausdrücken und in der heißen Früchtemischung auflösen. In die Form füllen, erst auskühlen lassen und dann zum Festwerden ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Zm Servieren das Gelee stürzen, Folie abziehen und in Scheiben schneiden. Auf gekühlten Tellern mit Nußobers und evtentuell in Scheiben geschnittenen Dörrfrüchten garniert servieren.

Dazu harmoniert ein hochwertiger Prädikatswein, z.B. eine Trockenbeerenauslese mit Rosinen-Note. nach oben
  Nuß-Sahne:
150 ml Sahne, 1 Vanillezucker, 3-4 EL geriebene Nüsse
 
Sahne mit Vanillezucker cremig aufschlagen und geriebene Nüsse unterheben. nach oben
         





zurück zum Menüindex
zurück zum
Menüindex