deutsch inspiriert Menü im August 2007
Weimarer Zwiebelsuppe mit Käsecroutons

Aperitif: Daily Mail

Weimarer Zwiebelsuppe mit Käsecroutons

Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln

Rote Grütze mit Vanilleeis


 

    Zutaten:   Zubereitung:
Weimarer Zwiebelsuppe mit Käsecroutons   2 Zwiebeln, 1 kl. Stange Porree, 1 El Tomatenmark, 1/2 l Fleischbrühe, 100 ml Bier, 2 EL Speiseöl, Majoran, Kümmel, Salz, Pfeffer, Zucker
  Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Porree gut waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.
Die Zwiebeln in Öl goldgelb rösten, das Tomatenmark und die Porreestreifen zugeben und kurz mitschwitzen. Alles mit heißer Fleischbrühe und dem Bier auffüllen. Mit den Gewürzen abschmecken und noch etwas köcheln lassen.

Die Suppe in zwei Tassen verteilen und die Croutons (Rezept nachstehend) draufsetzen.
    Käsecroutons:
2 Scheiben Roggenbrot oder Roggentoast, 50 g geriebener Emmentaler, 1 Eigelb, 1 TL Senf
 
Backrohr auf 250°C vorheizen. Aus dem Roggenbrot 2 runde Scheiben ausstechen, auf ein Backblech setzen und knusprig rösten. Herausnehmen und Backrohr dann auf Grillstellung stellen.
Den geriebenen Käse mit dem Eigelb und dem Senf verrühren. Diese Masse gehäuft auf die gerösteten Brote aufstreichen. Die Croutons unter dem Grill gratinieren und möglichst frisch auf der Zwiebelsuppe anrichten.
nach oben

         
Königsberger Klopse

Königsberger Klopse
  (für 4 Personen):
200 g Kalbfleisch, 200 g Schweinefleisch, 2 Semmeln vom Vortag, 1 Zwiebel, 3 Sardellenfilets, 1 EL Kapern, Salz, Pfeffer, 1 EL Zitronenschale, 1 Ei;
1 l Fleischsuppe;

40 g Butter, 20 g Mehl, 75 ml Weißwein, Zitronensaft, 125 ml Sahne, 4 EL Kapern, 2 Eigelb
  Semmeln in Wasser oder Milch einweichen, dann ausdrücken.
Mit dem Fleisch und den restlichen Zutaten durch den Fleischwolf drehen. Das Ei gut untermischen und Masse kräftig abschmecken.
Mit nassen Händen ca. golfballgroße Knödel (=Klopse) formen und auf einem Teller bereitstellen.
Suppe kräftig würzen und aufkochen. Hitze reduzieren, die Klopse einlegen und darin ca. 20 Minuten gar ziehen lassen. Wenn sie fertig sind aus dem Kochsud heben und warm stellen.
Für die Sauce Butter in einer Kaserolle erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Mit Wein ablöschen und soviel von der Kochsuppe zugeben, bis eine nicht zu dünne Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und gehackten Kapern abschmecken und die Sahne zugeben. Die Klopse noch einige Minuten bei mittlerer Flamme in der Sauce ziehen lassen. Zum Schluß vom Feuer nehmen und mit den verquirlten Dottern legieren.

Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln servieren. nach oben
         
Rote Grütze

Rote Grütze mit Vanilleeis
  (4 Portionen):
500 g gemischte rote Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren rot und schwarz, Brombeeren...), 200 ml Wasser, 50 g Zucker, 20 g Speisestärke;

4 Kugeln Vanilleeis, Zitronenmelisse oder Pfefferminze zum Garnieren


  Gut die Hälfte der Beeren mit dem Wasser aufkochen und durch ein Sieb in einen kleineren Topf passieren. Speisestärke in etwas kaltem Wasser anrühren.
Beerenmus mit Zucker aufkochen und die Stärke einrühren. Einmal durchkochen und über die restlichen Beeren in eine Schüssel gießen.
Gut durchkühlen lassen.

Zum Servieren rote Grütze in ein Suppenteller geben und je eine Kugel Vanilleeis daraufsetzen.
Mit Zitronenmelisse oder Pfefferminze garnieren.
nach oben

         





zurück zum Menüindex
zurück zum
Menüindex